Karies

Karies Wien

Karies ist die weltweit häufigste Infektionskrankheit, d.h. durch Bakterien verursachte Krankheit. Dabei wird die Zahnhartsubstanz kontinuierlich zerstört bis die Karies vom Zahnarzt entfernt und der entstandene Defekt mit einer Füllung versorgt wird. Wir bemühen uns in unserer Praxis durch regelmäßige Kontroll- und Prophylaxetermine eine entstehende Karies so früh wie möglich zu diagnostizieren und zu therapieren.

Entstehung und Vorbeugung

Karies wird ausschließlich durch Bakterien verursacht, welche die Zahnhart-Substanzen (Zahnschmelz und Dentin) schädigen. Diese Bakterien bilden den sogen. Biofilm, die Bakterienbeläge auf den Zahnoberflächen. Die Bakterien verwandeln den Zucker in der Nahrung zu Säuren, die den Zahnschmelz angreifen. Bei andauernder Einwirkung auf die Zahnhartsubstanzen entsteht Karies.

Zunächst greift sie den Zahnschmelz an, die sehr widerstandsfähige Außenschicht des Zahnes. Ist der Zahnschmelz aufgelöst, gelangt die Infektion zum Dentin (auch Zahnbein). Da Dentin viel weicher ist als der Zahnschmelz entsteht in kurzer Zeit großer Schaden. Daher ist es so wichtig, die Karies so früh als möglich zu bekämpfen, um ausgedehnte Schäden an den Zähnen zu vermeiden, die u.U. sogar zum Zahnverlust führen können.

 

Ist Karies ansteckend?

Karies ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit und kann sich deshalb von einem Zahn zum  anderen ausbreiten. Das ist ein weiterer Grund für die Einhaltung regelmäßiger Kontrolltermine.

Wie beuge ich Karies vor?

Wichtig zur Vorbeugung von Karies ist die genaue und regelmäßige häusliche Mundhygiene ebenso wie die regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt und ein Prophylaxeprogramm.

Zucker ist das Hauptnahrungsmittel der Karies verursachenden Bakterien. Steter und  regelmäßiger Konsum von Zucker und Kohlehydraten schafft die perfekten Voraussetzungen für die Entstehung von Karies. 

Achten Sie daher auf einen sparsamen Umgang mit Zucker und Kohlehydraten. Wenn Sie Süsses genießen, halten sie den Zeitraum der Zuckerbelastung für Ihre Zähne möglichst kurz.  Es ist besser, eine Tafel Schokolade in einer Portion zu essen als das über den Tag zu verteilen.  Das ist viel schädlicher für Ihre Zähne.


Kariesfördernde Nahrungsmittel

Nachstehend eine Auswahl der Beispiele für kariesfördernde Nahrungsmittel:

  • Müesliriegel 
  • Cornflakes 
  • Mehrkornbrot, 
  • Äpfel, Bananen, Obst- und Gemüsekonserven 
  • Honig und Marmelade 
  • Kekse, Fruchtgummi 
  • Kuchen und Torten 
  • Früchtejoghurt, Softdrinks, 
  • Milchspeiseeis
 
Ordinationszeiten Kontakt Terminvereinbarung
2018 © DDr Robert Viden - Zahnarzt in Wien